Foto: © by stockphotosecrets.com Charles Reichenbach Charles Reichenbach Ferien mit Charles & Sonja Reichenbach Vorträge mit Charles Reichenbach
 
Startseite
  Zeitschrift »freund«
  Aktueller »freund«
  Editorial
  Weltweit Nachrichten
  Download
  Worte mit Kraft
  In eigener Sache
   
  Vita
  Literatur
  Vortragstermine
  Seminare
   
  Ferien
  Bibelfreizeiten
  Bade- und Bibelfreizeiten
  Erlebnisreisen
 
  Bestellformular
  Site map
  Links
  Impressum
  Datenschutz
   
 Aktuelle Termine
 

Vorträge
bis März 2019
mit Charles Reichenbach

Vorschau Ferien
2019

 

Weltweit Nachrichten

 

von 2018 | »freund« 1 | »freund« 2 | »freund« 3 | »freund« 4 |
von 2017 | »freund« 3 | »freund« 4 |

© by pixabay.com

© by pixabay.com

© by pixabay.com

© by pixabay.com

© by pixabay.com

© by pixabay.com

© by pixabay.com

 

2019-01 Knesset beschließt Freierbestrafung!
Israel an die Spitze der Frauenrechte bringen. Es ist das 9.Land, welches das einführt.

2019-01 Alterungsprozess ausgebremst
Weizmann Institute of Science in Israel

2019-01 Kot in Kohle
Israeli verwandeln Kot in Kohle

2018-12 Israelische Forscher
entdecken Medikament gegen aggressiven Hirntumor

2018-11 Bestleistung
In Israel existieren 6500 Start-Ups - pro Kopf gerechnet – Weltrekord. Deutschland hat nur die Hälfte.

2018-11 Hoffnung für Blinde
Hoffnung für 1,2 Millionen Blinde in Deutschland: Mini-Computer

2018-03 Ohne Brille leben
Israelische Forscher tüfteln an speziellen Augentropfen, welche Brillen überflüssig machen könnten

2018-01 Technologie
Jerusalem ist die Innovationshauptstadt
der Biotechnologie

2018-01
Archäologie-Sensation

Was diese Tonscheibe über Jerusalems Tempelberg verrät

Live ... Jerusalem -
die Klagemauer

Aussicht auf die Klagemauer und den Tempelberg Live-Webcam

Website des
Heiligen Landes

Ein Tor zum Land der Bibel, Heimat des Neuen und Alten Testaments. Vollgepackt mit originellen Bildern und Informationen hebt es die Wunder und den Charme der Region und ihre Relevanz für die historischen und biblischen Wurzeln hervor. (engl.) BibleWalks

Jubiläumsjahre für Israel
2017 u. 2018

Israelische Botschaft Berlin

In Nazareth:
Ein Jesus Dorf
www.nazarethvillage.com

© by stockphotosecrets.com

Aktuelle Vorträge von
Charles Reichenbach

aus der "Gemeinde von Christen"
in Bern,
Downloadzeit mit DSL
ca. 30-50 Sek. Hinweis:
Einleitung manchmal in Schweizerdeutsch, die Vorträge sind in Hochdeutsch.

Hinweis: Zum Download der Predigtdateien den Link "mp3 Vortrag" anklicken, Lautsprecher einschalten.

Predigten 2018

Predigt vom 11.11.2018
Eure Freude wird vollkommen sein
mp3 Vortrag

Predigt vom 04.11.2018
Festhalten an Verheissungen schafft Gottvertrauen mp3 Vortrag

Predigt vom 30.09.2018
Glaube wird lebendig. Gedanken fürs Leben (Jakobusbrief) mp3 Vortrag

Predigt vom 23.09.2018
Weisheit vom Himmel für das Leben auf der Erde (das Buch Prediger)
mp3 Vortrag

Predigt vom 09.09.2018
Umgürtete Lenden... Meine Berufung entdecken mp3 Vortrag

Predigt vom 02.09.2018
Dankbarkeit bringt Farbe in das Grau des Alltags mp3 Vortrag

Predigt vom 19.08.2018
Freude - trotz allem (der Philipperbrief) mp3 Vortrag

Predigt vom 12.08.2018
Freiheit - Gnade...kann ich also leben wie ich will? mp3 Vortrag

Predigt vom 05.08.2018
Der Unterschied vom Evangelium zu allen Religionen mp3 Vortrag

Predigt vom 29.07.2018
Furcht Gottes - was ist darunter zu verstehen? mp3 Vortrag

Predigt vom 22.07.2018
Durch Deine Gedanken - ein neues Leben? mp3 Vortrag

Predigt vom 08.07.2018
Neue Schritte wagen und die Vergangenheit loslassen...
mp3 Vortrag

Predigt vom 01.07.2018
Mein Gott macht mich stark - wie denn? mp3 Vortrag

Predigt vom 03.06.2018
Vom Geheimnis der Dankbarkeit
mp3 Vortrag

Predigt vom 27.05.2018
Israels Geschichte, eine Hilfe für unseren Glauben
mp3 Vortrag

Predigt vom 29.04.2018
Israel zwischen Verheissung und Wunder
mp3 Vortrag

Predigt vom 29.04.2018
Israel zwischen Verheissung und Wunder
mp3 Vortrag

Predigt vom 08.04.2018
Änderung vorbehalten - je nach Gottes Plan
mp3 Vortrag

Predigt vom 01.04.2018
Das Ja zu einem Leben in der Kraft des Auferstandenen
mp3 Vortrag

Predigt vom 25.03.2018
Aufbrechen, innehalten, ankommen
mp3 Vortrag

Predigt vom 11.03.2018
Die siebenfache Waffenrüstung
mp3 Vortrag

Predigt vom 04.03.2018
Lob Gottes, der Schlussakkord der Psalmen
mp3 Vortrag

Predigt vom 25.02.2018
Auf Freude programmiert - was heisst das?
mp3 Vortrag

Predigt vom 18.02.2018
Heute - Lichtglanz im Endzeitnebel...
mp3 Vortrag

Predigt vom 11.02.2018
Teilhaben an seiner Herrlichkeit
mp3 Vortrag

------------------------------------------------

Foto: © by stockphotosecrets.com

Predigten 2017

Predigten 2016

Predigten 2015

Predigten 2014

Foto: © by stockphotosecrets.com

Foto: © by stockphotosecrets.com

Foto: © Rosel Eckstein/pixelio.de

 

»freund« 4 2018                                Stand: Dez. 2018

israel Nachrichten

   

Messianische Juden
in Israel akzeptiert

Die zweite Generation der jesusgläubigen Juden in Israel ist erwachsen geworden. Man findet sie jetzt in fast allen Berufen und Positionen. Einige sind Rechtsanwälte, Buchhalter, Unternehmer, Wissenschaftler, Produzenten und Drehbuchautoren im Fernsehen, Sänger in Talentshows oder Journalisten. Selbst Regierungsbeamte zählen dazu. Fast Normalität, die akzeptiert wird. Nur die Ultraorthodoxen kämpfen dagegen an. Doch die messianische Bewegung gewinnt an Dynamik und an Zahl, auch an Kühnheit von Dan bis Beersheva. Messianische Webseiten und Musikvideos ziehen Tausende an. Man staunt: Gott wirkt in Israel.
Amzi Israelreisen

Israel auf Platz zehn der innovativsten Länder
Israel nimmt den zehnten Platz im Innovations- Index 2018 des Mediendienstleisters Bloomberg ein. Damit hat der jüdische Staat seine Vorjahresplatzierung bestätigt und sich einen Platz vor den USA eingereiht. Der Index bewertet die Länder anhand sieben verschiedener Kriterien. Die Kategorien »Ausgaben für Forschung und Entwicklung« und »Dichte an professionellen Forschern« führt Israel als bestes Land an. In der Kategorie »Dichte an Hightech-Unternehmen« erreicht das Land Platz fünf. In einer anderen Liste von »US News« wurde Israel unterdessen auf Platz acht der mächtigsten Länder der Welt eingeordnet.
Israel aktuell

Neuer Wirkstoff gegen Entzündungskrankheiten
Der israelische Forscher David Naor hat möglicherweise einen Wirkstoff gegen unheilbare Entzündungskrankheiten sowie neurodegenerative Erkrankungen wie Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, Gelenkrheumatismus und Multiple Sklerose entdeckt. »Die ersten klinischen Studien mit Naors patentiertem Peptid werden mehrere Millionen Dollar kosten – sein synthetischer Proteinschnipsel erwies sich im Mäusemodell als […] hochwirksam«, meldet Israel21c.org. Professor Naor forscht seit zehn Jahren an dem Wirkstoff. »Ich denke, dass wir innerhalb von zwei Jahren herausfinden können, ob aus theoretischer Forschung ein therapeutisches Medikament [...] werden kann«, kündigte er an. »Hat man die Entzündung im Griff, kann man auch die Krankheit bekämpfen.« verschiedene Medienberichte

Terrorflaute,
aber nur hinter den Kulissen

Viele fürchteten, dass die Jerusalem- Deklaration von US-Präsident Trump die Gewaltspirale in Nahost weiter hochschrauben würde. Zwar kam es zu einigen Anschlägen, doch die Situation in Israel ist nicht einmal annähernd mit beispielsweise irakischen Zuständen zu vergleichen. Trotzdem werden Terrorpläne geschmiedet. Das veranschaulichen die Zahlen, die der israelische Inlandsgeheimdienst Shabak zum ersten Halbjahr 2018 herausgab. Seither konnten 250 Anschläge vereitelt werden. Außerdem konnte man erst kürzlich eine 20-köpfige Hamas-Terrorzelle unschädlich machen, die Sprengstoffanschläge in Großstädten geplant hatte. Die israelische Regierung bescheinigte dem Shabak eine herausragend gute Arbeit, die u. a. auf den Einsatz von Hightech-Überwachung auch der sozialen Medien zurückzuführen ist.
Nachrichten aus Israel

Bevölkerung verzehnfacht: Jetzt 8,842 Millionen Einwohner in Israel Das israelische Zentralamt für Statistik hat zum Unabhängigkeitstag die neuesten Zahlen zur Bevölkerung im Lande veröffentlicht. Demnach wohnen in Israel zurzeit 8,842 Millionen Menschen. Seit Gründung des jüdischen Staates hat sich die Bevölkerung somit mehr als verzehnfacht. Der Anteil jüdischer Einwohner beläuft sich auf 74,5 Prozent, Araber machen 20,9 Prozent der Bevölkerung aus. Laut Prognosen werden bis zum Jahr 2048, dem 100-jährigen Bestehen des Staates, 15,2 Millionen Menschen im Land leben.
Israel aktuell

Wird Golda Meirs berühmter Satz doch noch umgesetzt?
1957 sagte Golda Meir in ihrer Funktion als israelische Außenministerin: »Frieden wird es geben, wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie uns hassen.« 60 Jahre später werden auf den Straßen des Nahen Ostens Süßigkeiten verteilt, um einerseits den Tod von verhassten Menschen zu bejubeln und andererseits die »Märtyrer« zu feiern. Dennoch hört man aus der arabischen Welt auch Stimmen, die Hass und Rachsucht aus den eigenen Gesellschaften verbannen wollen. Dieser Ansicht ist auch ein international engagierter Geschäftsmann aus den Vereinigten Arabischen Emiraten. Khalaf al Habtoor hält mit seiner Ansicht, dass Israel nun einmal besteht und sich die arabischen Staaten endlich damit abfinden sollen, nicht hinterm Berg; im Gegenteil. Zwar fordert er auch, dass Israel den Palästinensern Rechte zuzugestehen hat, meint aber, dass sich die arabischen Staaten ebenso »an die eigenen Nase fassen« müssen, denn es sei höchste Zeit, die eigenen Ressentiments gegenüber Israel aus der Welt zu schaffen. Er glaubt, dass Frieden nicht Präsidenten, Premiers und Minister bringen werden, sondern die einfachen Menschen, wenn sie die Vergangenheit ruhen lassen, um gemeinsam ein neues Kapitel aufzuschlagen; eine von mehreren Stimmen, die Hoffnung aufkommen lassen.
Nachrichten aus Israel

Wasser:
Ressourcen für die Welt

In den 70 Jahren seines Bestehens wurde Israel zu einer Wasser-Macht von Weltruf. Vor dem Hintergrund eines zunehmenden Mangels an Trinkwasser könnten aus Israel Lösungen kommen, die weltweite Erfolge versprechen.
Israel-Nachrichten

Lebensversicherung:
Schritt voraus

Israel ist Hightech-Weltmacht und die israelischen Hacker gelten als die besten der Welt. Das ist u. a. auf die prägende Wirkung des Holocausts zurückzuführen, so Daniel Cohen, Leiter der amerikanischen Sicherheitsabteilung RSA Security. Seitdem hätten die Juden stets die persönliche Sicherheit im Kopf. Den anderen einen Schritt voraus sein, sei »unsere Lebensversicherung«.
et.

Tourismusstärkung: neue Flugverbindung nach Tel Aviv
Der irische Billigflieger Ryanair bietet seit Ende Oktober Flüge zwischen Memmingen (DE) und Tel Aviv an. Laut dem israelischen Wirtschaftsmagazin »Globes« erhält die Fluggesellschaft 150 000 Euro vom israelischen Tourismusministerium. Das Ministerium zahlt diese Zuwendung Fluganbietern, die eine völlig neue Verbindung nach Israel anbieten. Damit soll der Tourismussektor in Israel gestärkt werden.
Israelnetz

 

Israels Rettungspläne
für den See Genezareth

Zwar befindet sich Israel bezüglich der Versorgung seiner Bevölkerung mit Trinkwasser dank der Meerwasser-Entsalzungsanlagen in einer verhältnismäßig guten Lage. Doch wenn der nächste Winter erneut eine Dürreperiode bringt, wird das Wasser trotzdem knapp. Deshalb entschied die israelische Regierung, den bereits bestehenden fünf Entsalzungsanlagen, die jährlich 585 Millionen Kubikmeter Wasser aufbereiten, zwei weitere hinzuzufügen, um bis 2030 die Produktion von Frischwasser zu verdoppeln. Doch dieser Plan soll zudem den See Genezareth retten, dessen Wasserpegel bereits jetzt so weit zurückgegangen ist, dass dieses größte Binnengewässer des Staates Israel kurz vor dem ökologischen Aus steht. Somit sollen dem See schon bald jährlich 100 Millionen Kubikmeter entsalztes Wasser zugeführt und zudem die nördliche Region des Landes an die Versorgung mit entsalztem Meerwasser angebunden werden. Außerdem entschied die Regierung, 100 Millionen Schekel in die Sanierung von sieben Flüssen im Norden des Landes zu investieren.
Israel-Nachrichten

Wasser
Israel erlebt eine außergewöhnliche Dürreperiode. Der Wasserstand vom See Genezareth ist deutlich unter die sogenannte Rote Linie gesunken. Lasst uns dafür beten, dass es in diesem Herbst und dem bevorstehenden Winter in Israel wieder mehr regnet, dass der Grundwasserpegel steigt und die Seen und Flüsse des Landes wieder aufgefüllt werden, besonders der See Genezareth, das größte Trinkwasserreservoir der Region.
Joachim Kudlek

Datteln anstatt Schlaftabletten
Im Orient gelten Datteln als sanfte Einschlafhilfe. Sie enthalten hohe Mengen der Aminosäure Tryptophan. Dieser Stoff wird im Körper in das Schlafhormon Melatonin umgewandelt, welches das Einschlafen erleichtert. Genießen Sie vor dem Zubettgehen zwei bis drei Datteln. Zum Beispiel sind die Bio-Sorten König-Salomo und Medjool sehr zart, vollfruchtig, saftig und nicht geschwefelt.
Vitapower.ch

Israel stellt
Kamikaze-Drohnen vor

Der israelische Flugzeug-Hersteller Israel Aerospace Industries hat mit der Rotem L eine High-Tech Kamikaze-Drohne entwickelt, mit der Israel seine militärischen Fähigkeiten für den Landkrieg erweitern kann. Die Leichtgewicht-Angriffsdrohne startet und landet senkrecht und ist für Aufklärungs- und Angriffsmissionen geeignet. Sie kann mit einer Sprengladung bestückt werden, hat eine Reichweite von bis zu 10 km und kann 30–45 Minuten in der Luft bleiben. Sie kann von einem einzelnen Soldaten bedient werden und ist innerhalb einer Minute einsatzbereit.
Israel mein Leben JNS.org

Iraner für Israel
Tausende Iraner trotzten ihrer israelfeindlichen Regierung und unterstützten den Judenstaat am al-Quds-Tag (Jerusalemtag) auf Twitter, anstatt, wie vom Regime gewünscht, gegen die israelische Kontrolle über Jerusalem zu demonstrieren. Das Hashtag #WeStandWithIsrael wurde in zehntausenden Tweets verbreitet, mit denen Iraner sich von der Israelpolitik ihrer Regierung distanzierten. »Die meisten Iraner sind gegen das Regime und seine Israelpolitik«, sagt Sharona Avginsaz, Digital-Medienmanagerin für Persisch des israelischen Außenministeriums. Wenige Tage vor der Solidaritätskampagne hatte Israels Premier Benjamin Netanjahu per Videobotschaft angekündigt, Bauern in dem unter einer massiven Dürre leidenden Mullah-Staat mit Israels Wissen zu Abwasseraufbereitung und Tröpfchenbewässerung zu unterstützen. »Der Hass des iranischen Regimes wird Respekt und Freundschaft zwischen unseren Völkern nicht beenden,« sagt Netanjahu in dem Video.
JNS.org

Schnell, schneller, Schnellzug
Was für die Berliner ihr neuer Flughafen, ist wohl für die Jerusalemer ihre Schnellzugverbindung nach Tel Aviv – sie wird und wird nicht fertig. Die Bauarbeiten begannen 2005. Immer wieder wurde das prognostizierte Datum der Fertigstellung hinausgeschoben und das Budget vergrößert. Doch immerhin ist nun ein wichtiger Meilenstein erreicht: Ende September wurde die Teilstrecke zwischen Jerusalem und dem Ben- Gurion-Flughafen in Betrieb genommen. Der Abschnitt verschlang zwei Milliarden Dollar. Die Zeitersparnis auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke kann sich sehen lassen. Bislang brauchte man mit dem Auto mindestens 40 Minuten, mit der Bahn sind es jetzt nur noch 20 Minuten. An der Jerusalemer Stadtgrenze führt die Strecke durch einen 80 Meter langen Tunnel. Premierminister Netanjahu sprach von einer »neuen Ära für Jerusalem und den Staat Israel«.
Israel heute Nai

Gottvertrauen
Gottvertrauen ist das beste Mittel gegen Stress. Doch es liegt an uns, ob wir uns auf unseren Verstand verlassen, indem wir ständig um unsere Probleme kreisen und allem selbst auf den Grund gehen wollen, oder ob wir Gott vertrauen und sagen: »Gott, ich bin mir nicht sicher, was ich in dieser Situation tun soll. Ich weiß allerdings, dass ich die Dinge nicht selbst unter die Füße bekommen kann. Wenn ich etwas Bestimmtes tun soll, dann zeige es mir bitte. In der Zwischenzeit werde ich dir einfach vertrauen und mein Leben genießen, während du an meinen Problemen arbeitest. Sorgen sind das Gegenteil von Glauben und Vertrauen. Sie rauben uns unseren Frieden und die innere Freude und machen uns sogar krank. Wenn wir uns Sorgen machen, quälen wir uns selbst – wir erledigen damit quasi den Job des Teufels
Joyce Meyer

Islam – Gefeuert nach Kritik
Im schweizerischen Luzern wurde ein altgedienter Religionslehrer fristlos entlassen, weil er sich kritisch zu bestimmten Aspekten des Islam geäußert hatte. Im selben Kanton mussten bereits Kreuze aus Schulzimmern entfernt werden. Schüler, Eltern und Lehrer protestierten gegen die Entlassung des 62-jährigen Thomas Bannwart, einem promovierten Philosophen und Theologen. Er unterrichtet seit 20 Jahren Zwölf- bis Sechzehnjährige in Religion. Den Vorwurf der Islamfeindlichkeit weist er zurück. Es sei aber seine Pflicht als Lehrer, problematische Aspekte des Islam, wie etwa den Umgang mit Frauen, zu thematisieren – so wie er ja auch die Schattenseiten anderer Religionen, wie etwa die Kreuzzüge der Christen, zur Sprache bringe. Der Pädagoge kämpft nun vor Gericht um seine Wiederanstellung und Rehabilitation.
Factum-Magazin-CH

     


2017-04-04 Heimkehr aus Äthiopien

2016-08 Seit 1948 sind über 3,1 Millionen Juden aus über 120 Nationen in ihr von Gott verheißenes Land zurückgekehrt. Diese Rückführung des jüdischen Volkes, auch Alijah genannt, ist eine atemberaubende Erfüllung Jahrtausende alter biblischer Prophetie. Doch die Heimkehr der Juden ist nur eine Seite der Medaille. Diese große Menge von Einwanderern will auch integriert werden und das gelingt in Israel offensichtlich  ganz hervorragend. Faszination Israel hat in Beersheva ein Aufnahmezentrum besucht. Hier werden Neuankömmlinge aufgenommen - oft als ganze Familien - und werden auf ihr zukünftiges Leben in Israel vorbereitet. Eine gewaltige Aufgabe, die Israel aber weltmeisterlich erledigt. Quelle: www.faszinationisrael.de

     
2013-06 A Land Of Everlasting Promise - סרט עבור משרד התיירות
     
     
aktuelles
Für Sie gelesen
  aktuelles
In den Medien

----------------------------------------------------------------
Alijah aus Frankreich nimmt zu
Immer mehr französische Juden wandern nach Israel aus. In den ersten Monaten des Jahres ist ihre Zahl um 312 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Seit Januar dieses Jahres seien 854 Juden aus Frankreich nach Israel gekommen, berichtet die Einwanderungs-Organisation »Jewish Agency«. Im gleichen Zeitraum des Vorjahres seien es 274 gewesen. Als Gründe für den starken Anstieg nannte die »Jewish Agency« die schlechte wirtschaftliche Lage in Frankreich sowie den steigenden Antisemitismus. Zudem informiert die »Jewish Agency« verstärkt über die Möglichkeiten der sogenannten Alijah. Wie das israelische Online-Magazin »Arutz Scheva« berichtet, haben »Tausende« französischer Juden am Sonntag eine Alijah-Messe in Paris besucht. Auch viele junge Juden in Frankreich erwägen offenbar eine Auswanderung. So haben etwa 1000 angehende Abiturienten einen Kurs der »Jewish Agency« besucht, der über Möglichkeiten aufklärt, nach dem Abschluss in Israel zu leben. Außerdem haben 1000 junge Menschen Angebote wahrgenommen, auf Zeit in Israel zu leben, um den jüdischen Staat kennenzulernen. Zwei Jahre zuvor sind dies noch 500 gewesen. Die israelische Regierung unterstützt diese Entwicklung. Ein entsprechender Plan wurde vor zwei Wochen bekanntgegeben. So vergrößert Israel die Zahl der »Gesandten« in Frankreich, die israelische Kultur und Werte vermitteln sollen. Außerdem plant die Regierung, neue Aufnahmeprogramme einzurichten. Ein Sonderausschuss soll daran arbeiten, Hindernisse abzubauen, die einer Alijah aus Frankreich im Wege stehen.
Israelnetz

Christliche Iraner riskieren wegen einer Bibel alles
Die Gewalt gegen christliche Flüchtlinge in deutschen Asylbewerberheimen nimmt gewaltig zu, berichtet der Berliner Pfarrer Gottfried Martens, der sich um Flüchtlinge kümmert. Zwei Iraner wurden verprügelt, als man in ihrem Zimmer ein Neues Testament entdeckte. Eine Iranerin trägt aus Angst immer ein Kopftuch. Martens: »Christen müssen sich in den Heimen verstecken. Sie sind wegen ihres Glaubens geflohen, hier aber genauso gefährdet.« Aus Furcht machen sie meist keine Anzeige. Zu Martens kommen 1000 Flüchtlinge in die Kirche. Im Taufunterricht sind 270 Teilnehmer. Trotz ihrer Angst muss Martens alle zwei Wochen 100 Neue Testamente bestellen. Sie werden ihm aus der Hand gerissen. Dabei riskieren diejenigen, die eine Bibel mit ins Heim nehmen, mitunter ihr Leben.
Hoffen+Handeln

 

----------------------------------------------------------------
Sterbendes Mädchen bittet um Vergebung
IRAK Islamisten hatten das Haus der christlichen Familie angezündet. Im Irak haben Mitglieder der Terrororganisation »Islamischer Staat« (IS) das Haus einer christlichen Familie in Brand gesteckt. Die zwölfjährige Tochter erlitt dabei so schwere Verbrennungen, dass sie kurz darauf im Krankenhaus starb. Zuvor bat sie ihre Mutter aber noch, den Terroristen zu vergeben. Das berichtet die britische Zeitung »Daily Express«. Demnach ereignete sich der Vorfall in einem Ort nah der Stadt Mosul (im Alten Testament Ninive). Die Terroristen hatten an die Tür der christlichen Familie geklopft und sie aufgefordert, die Steuer zu bezahlen, die für alle Nichtmuslime erhoben wird. Die Mutter soll die Extremisten um etwas Geduld gebeten haben, weil ihre Tochter gerade in der Dusche sei. Die Islamisten wollten aber nicht warten und zündeten das Haus an. Zwar hätten Mutter und Tochter es noch geschafft, sich ins Freie zu retten. Kurz darauf sei das Mädchen aber gestorben. Der IS möchte in Syrien und im Irak einen Herrschaftsbereich errichten, in dem das islamische Religionsgesetz Scharia brutal durchgesetzt wird. Christen, die sich weigern, Muslime zu werden oder eine Kopfsteuer zu zahlen, werden getötet.
IdeaSpektrum

     

Foto: © by stockphotosecrets.com

Archiv    
Mohammed als Vorbild

2017-12 Die Lebensführung von Mohammed gilt in jeder Hinsicht als Vorbild für jeden Muslim. Er war mit 13 Frauen verheiratet. Als 53-jähriger Mann heiratete er die sechsjährige Aischa. Die Ehe vollzog er, als sie neun war. Der Koran erlaubt einem Mann vier Frauen.
Zukunft CH

Länderporträt: Innovatives Israel

2016-09 Israel stand und steht wirtschaftlich vor zwei Herausforderungen: den hohen Kosten für die Abwehr von äußeren Bedrohungen und der Ressourcen-Armut. Dennoch...mehr

Cannabis gegen Krebs?

2017-10 In Israel bekommen 24.000 Patienten Cannabis verschrieben...mehr

Fundsache, Nr. 1248
Neue Qumran-Rollen entdeckt

Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem
2014-03-20 Zwischen 1947 und 1956 wurden in Felshöhlen im Westjordanland die etwa 2.000 Jahre alten Qumran-Schriftrollen gefunden, die bis heute Rätsel... mehr


«Top 5» der glücklichsten Länder

2017-03 Neueste OECD-Studie
Mit dem «Better Life Index» beurteilt die OECD die gefühlte Lebensqualität von Menschen in 36 Ländern. Israel rangiert dabei auf Platz 11 und Deutschland auf Platz 16.

  Die weltweit beliebteste
Familienforschungs-Software
aus Israel
mit 1,7 Milliarden Profile und 27 Millionen Mitglieder-Stammbäumen www.myheritage.de/
Testbericht Made in Israel

Silicon Valley Israel

2017-12 - Israelischer Innovationsgeist trifft auf deutsche Effizienz

Yad Vashem in
deutscher Sprache

2013-03 Die Holocaust-Gedenkstätte in Jerusalem ist auch in deutscher Sprache zu lesen. Inhalt:

  • viele Dokumentationen
  • Deportationszüge
  • Namensdatenbank
  • virtueller Rundgang
  • Webseite

Quelle: Jesus.ch

     
 

2010: Wunderschöne Bilder von Jerusalem, eingebettet in einem Lichtermeer!

Israel: Erleben Sie es selbst

Israel: Chazak Amenu - We stand as one

     
    nach oben
     
 

Copyright © 2008-2019 Zeitschrift »freund«, Charles Reichenbach, Schweiz - Werbeagentur: Gerhard Bachor, Multimedia