Charles Reichenbach
© irisphoto1/AdobeStock Charles Reichenbach
       
Startseite
  Zeitschrift »freund«
  Aktueller »freund«
  Editorial
  Weltweit Nachrichten
  Download
  Worte mit Kraft
  In eigener Sache
   
  Vita
  Literatur
  Vortragstermine
  Medien: Audio-Video
   
  Ferien
  Bibelfreizeiten
  Bade- und Bibelfreizeiten
  Erlebnisreisen
 
  Bestellformular
  Site map
  Links
  Impressum
  Datenschutz
   
 Aktuelle Termine
 

Vorträge
bis März 2023
mit Charles Reichenbach

Ferienangebote
2023

 
 

Weltweit Nachrichten

  von 2022 | »freund« 1 | »freund« 2 | »freund« 3 | »freund« 4 |
von 2021 | »freund« 3 |

© Svetlana/AdobeStock & Pixel-Shot/AdobeStock

 

 

© filin174/AdobeStock & issam/AdobeStock

 

2022-05 Katharinenkloster
Manuskripte und Fotos - online frei zugänglich

2022-05 «Biblisches Protein»
Israelische Firma kreiert ungewöhnliches Proteinpulver

2022-03 Wie Israel das Wasserproblem lösen will
See Genezareth und Totes Meer
Mit einem grossen Wasserprojekt will Israel erlangen, dass sowohl der Pegel des Sees Genezareth...

2022-01 Remilk -
Milch ohne Kühe

Israelisches Lebensmitteltechnologie-Startup Remilk sammelt 120 Millionen Dollar für kuhfreie Milch ein

2021-11 Museum der Freunde von Zion (FOZ)
wurde 2015 im Herzen Jerusalems mit Hilfe tausender Unterstützer Israels aus der ganzen Welt eröffnet. Es präsentiert ein technologisch fortschrittliches und interaktives Erlebnis, das sowohl die Geschichten des Traums erzählt, das jüdische Volk in seine historische Heimat zurückzubringen, als auch die mutigen Nichtjuden, die ihnen bei der Verwirklichung dieses Traums halfen.

2020-12 Israelische Uni verjüngt Zellen
«Altern kann als reversible Krankheit betrachtet werden»

2020-11 Aus Sand wird Gold
"Israel mit neuem Mega-Wüstenprojekt"
In der Wüste will Israel Wohnungen und Jobs für 1,5 Millionen Menschen schaffen.

2020-07"Aura Air" Israelisches Start-up
Saubere Luft "Aura Air" als Lösung gegen Corona

2020-06 Israelischer Super-Chip fürs Ohr.Einmal mehr spielt die Nation aus dem Nahen Osten eine prägende Rolle bei einem neuen
High-Tech-Schritt
.

2019-11 Hirnchirurgie ohne Skalpell
Große Hilfe für Süchtige ANR: «Nach einem Jahr waren 65 Prozent immer noch opiatfrei»

2019-01 Wunderkrebsmittel, vollständige Heilung!
Eilmeldung! Ein Team israelischer Wissenschaftler glaubt, dass es das Heilmittel aller Heilmittel gefunden hat, um endlich Krebs zu beenden.

2019-01 Knesset beschließt Freierbestrafung!
Israel an die Spitze der Frauenrechte bringen. Es ist das 9.Land, welches das einführt.

2019-01 Alterungsprozess ausgebremst
Weizmann Institute of Science in Israel

2019-01 Kot in Kohle
Israeli verwandeln Kot in Kohle

2018-12 Israelische Forscher
entdecken Medikament gegen aggressiven Hirntumor

2018-11 Bestleistung
In Israel existieren 6500 Start-Ups - pro Kopf gerechnet – Weltrekord. Deutschland hat nur die Hälfte.

2018-11 Hoffnung für Blinde Hoffnung für 1,2 Millionen Blinde in Deutschland: Mini-Computer

2018-03 Ohne Brille leben
Israelische Forscher tüfteln an speziellen Augentropfen, welche Brillen überflüssig machen könnten

2018-01 Technologie
Jerusalem ist die Innovationshauptstadt
der Biotechnologie

Live ... Jerusalem -
die Klagemauer

Aussicht auf die Klagemauer und den Tempelberg Live-Webcam

Website des
Heiligen Landes

Ein Tor zum Land der Bibel, Heimat des Neuen und Alten Testaments. Vollgepackt mit originellen Bildern und Informationen hebt es die Wunder und den Charme der Region und ihre Relevanz für die historischen und biblischen Wurzeln hervor. (engl.) BibleWalks

In Nazareth:
Ein Jesus Dorf
www.nazarethvillage.com

 

 

© Anderson Piza/AdobeStock

Christliche Geschäftsleute in:
CH, D, und A

 

»freund« 4 2022                               Stand: Dezember 2022

israel Nachrichten

© liliportfolio/AdobeStock

 
Israel und Solar

Das Heilige Land ist zweifelsohne ein sonnenverwöhntes Land. Das veranlasste bereits Anfang der 1950er-Jahre den ersten Ministerpräsidenten David Ben-Gurion dazu, Wissenschaftler damit zu beauftragen, sich die Sonnenenergie zunutze zu machen. Deshalb sieht man heute Wassertanks auf den Dächern israelischer Häuser. Durch ein einfaches Schlauchsystem wird Wasser aufgeheizt, sodass in diesen Tanks der tägliche Warmwasservorrat von Privathaushalten lagert. Seither hat sich Israel zudem einen Namen in der Entwicklung von Solartechnologie gemacht. Vor diesem Hintergrund sind viele äußerst unzufrieden damit, dass Israel bislang kaum zehn Prozent seines Energiebedarfs durch Sonnenkraft deckt.
 

 

Um diesen Anteil bis 2030 auf 17 Prozent zu steigern, wurde nun bei Ashalim in der Negev-Wüste ein großer Thermo-Solar-Park eingeweiht, der sich über 390 Hektar erstreckt. An der Konstruktion dieses Parks, die 1,13 Milliarden US-Dollar kostete, waren mehrere Firmen beteiligt, die unterschiedliche technologische Elemente in diesen Park mit 450 000 rotierenden Parabolspiegeln einbrachten und auch in weitere derartige Projekte in der näheren Umgebung involviert sind. Dazu gehört auch der mit 240 Metern höchste Solarturm der Welt, der zugleich mit 300 Megawatt eines der leistungsstärksten Solarkraftwerke überhaupt ist.

Nachrichten aus Israel

© Davide Angelini/AdobeStock

     
Israel und das
Plastik-Absurdum

Wer als Europäer in Israel tourt, dem fallen die weniger schönen bunten «Blumen» des Landes auf: Überall stößt man auf unachtsam weggeworfenen Plastikmüll, den der Wind im ganzen Land verweht. Trotz Gesetzänderungen, die Israelis Geld abverlangen, verpacken sie ihre Supermarkteinkäufe weiterhin zumeist in Plastiktüten. Nach wie vor kann man in vielen Läden lange prall gefüllte Regale mit Einweggeschirr in vielen Varianten entdecken. Das allerdings hängt stark mit der Einhaltung der koscheren Speisevorschriften zusammen. Nun kommt ausgerechnet aus Israel die Meldung, dass eine Alternative zu den uns bekannten Plastikprodukten in Aussicht steht, wie ein Startup-Wettbewerb der Tel Aviv Universität zeigte. Sharon Berak, die jahrelang als Chemieingenieurin in der

 

 

 

Entwicklungsabteilung eines Plastikherstellers tätig war, erdachte eine Alternative zu unseren herkömmlichen Plastikverpackungen, die zwar genauso aussieht und genau die gewünschten Leistungen erbringt, dafür aber wasserlöslich ist und somit nach dem Gebrauch einfach den Abfluss hinuntergespült werden kann. Das von dieser Israelin 2017 gegründete Unternehmen Solutum, das eine Fabrik im südlichen Tel Aviv unterhält, beschäftigt bereits 20 Mitarbeiter, verzeichnet erste Anfragen von so namhaften Konzernen wie Colgate und steht vor dem Sprung über den Teich, um sich auch in den USA zu etablieren.

Nachrichten aus Israel
     

Seite in deutscher Sprache aufrufen

I AM ISRAEL - Official Trailer (2020) from David Kiern on Vimeo.
Den Film gibt es auch mit deutschen Untertiteln zu erwerben!

Jerusalem: Way Maker(Live) | Porets Derech [Hebrew Worship Sessions]
     
     
aktuelles
Für Sie gelesen
  aktuelles
In den Medien

----------------------------------------------------------------
Algerien: Eine Kirche um die andere wird geschlossen
Algerische Pfarrer sind besorgt: In ihrem Land wurden in diesem Jahr bereits zehn protestantische Kirchen geschlossen. Die meisten in der Kabylei-Region im Norden des Landes. Gegenüber Zukunft CH erklärt der Präsident der Protestantischen Kirchen Algeriens (Eglise protestante d’Algerie EPA) Pastor Salaheddine Chalah: »Seit Juli 2018 wurden zwölf unserer Kirchen geschlossen.« Seine Gemeinde in Tizi-Ouzou, welche mit mehreren hundert Mitgliedern die größte im Land ist, ist ebenfalls betroffen. »Es kann nicht sein, dass Muslime in Europa in aller Freiheit ihre Moscheen bauen dürfen und wir hier nicht mal unsere Gottesdienste feiern dürfen«, so Chalah. Der algerische Pastor appelliert an alle Schweizer, sich für die Christen in Algerien einzusetzen, für sie zu beten und alles zu tun, um Politiker und Kirchenverantwortliche über die jetzige Verfolgung der Christen in Algerien zu informieren. In Algerien ist der Islam Staatsreligion. 98 Prozent der rund 40 Millionen Einwohner sind Muslime, etwa 60 000 sind Christen. In diesem Zusammenhang hat die Menschenrechtsorganisation Christian Solidarity International eine Petition gestartet (csi-schweiz.ch/). Sie fordert den algerischen Präsidenten auf, die Diskriminierung der Christen zu beenden und Religionsfreiheit zu gewährleisten.
Zukunft CH

Die totale Überwachung
ist schon da

Claudia Joseph schreibt für The Mail on Sunday über erschreckende Entdeckungen mit ihrem Smartphone. Die totale Kontrolle ist demnach keine Zukunftsvision mehr; sie ist schon da. Nachdem sie sich mit einer Freundin über das Augenlasern unterhalten hatte, erschienen wenig später auf ihrer Facebook-Seite Anzeigen von »LASIK laser eye surgery« und »Lady- Boss glasses«. Das Mikrofon ihres Smartphones (sehr »smart«) hatte mitgehört, gewisse Schlagworte registriert und weitergeleitet. Joseph schreibt: »Facebook, das Instagram und WhatsApp, leugnet ausdrücklich, dass es die Mikrofone benutzt, um unsere Gespräche mitzuhören oder die Werbung auf uns zuzuschneiden.« Doch Joseph testete weiter.

 

----------------------------------------------------------------
Sie nahm ihr iPhone überall hin mit und ließ es stets eingeschaltet; und sieh da, nachdem ihr Arzt sie für einen Bluttest eingetragen hatte, bekam sie über Facebook das Angebot der Firma Thriva, noch heute einen Bluttest durchzuführen. Und als sie einen Tag lang italienisches Radio eingeschaltet hatte und ihr Smartphone neben den Boxen liegen ließ, da füllte sich ihr Instagram-Account am nächsten Tag mit dutzenden italienischen Anzeigen. Dr. Vito Jesus von der Birmingham City University, ein Experte für Cyber-Sicherheit, erklärte ihr, dass all die »freien« Apps für das Smartphone eben nicht wirklich frei sind. Tief vergraben im Kleingedruckten geben wir den Firmen implizit die Erlaubnis, unsere Mikrofone zu benutzen, wenn sie auf dem Smartphone eingeschaltet sind. »Es ist absolut möglich, dass mehrere Apps im Hintergrund die ganze Zeit mithören, während jede durch bestimmte Schlagwörter aktiviert wird«, sagt Dr. Jesus. »Deine Angaben werden dann an die entsprechenden Firmen weitergeleitet, die dich mit Anzeigen bombardieren.«
Mitternachtsruf

Der Regenbogen und die Meereserwärmung
In einem Sonderbericht warnt der Weltklimarat vor dem Anstieg des Meeresspiegels und der starken Erwärmung der Meere. Susanne Götze berichtet auf Spiegel Online: »Weltweit würden die Eismassen schmelzen.« Zwei Jahre lang arbeiteten »mehr als hundert Forscher aus 36 Ländern« an dem Bericht. »Auch wenn die regionalen Folgen in Nordatlantik, Südpazifik oder im Indischen Ozean unterschiedlich ausfallen, gibt es einen gemeinsamen Trend: In allen Weltmeeren steigt der Meeresspiegel an, der Sauerstoffgehalt geht fast überall zurück und der pH-Wert sinkt. Letzteres führt zu einer Versauerung der Weltmeere, was unter anderem zum Absterben von Meerestieren wie Korallen führt.« Der amerikanische Megachurch-Pastor Robert Jeffress, der auch ein geistlicher Berater von US-Präsident Donald Trump ist, meinte dagegen in einem Radiointerview, unter Berufung auf 1. Mose 9 »Schau nur den Regenbogen an; das ist Gottes Versprechen, dass die Polareiskappen nicht schmelzen und die Welt wieder überfluten werden.«
Mitternachtsruf

     
Archiv    
Mohammed als Vorbild

2017-12 Die Lebensführung von Mohammed gilt in jeder Hinsicht als Vorbild für jeden Muslim. Er war mit 13 Frauen verheiratet. Als 53-jähriger Mann heiratete er die sechsjährige Aischa. Die Ehe vollzog er, als sie neun war. Der Koran erlaubt einem Mann vier Frauen.
Zukunft CH

Länderporträt: Innovatives Israel

2016-09 Israel stand und steht wirtschaftlich vor zwei Herausforderungen: den hohen Kosten für die Abwehr von äußeren Bedrohungen und der Ressourcen-Armut. Dennoch...mehr

Cannabis gegen Krebs?

2016-03 In Israel bekommen 24.000 Patienten Cannabis verschrieben...mehr

Fundsache, Nr. 1248
Neue Qumran-Rollen entdeckt

Von Ulrich W. Sahm, Jerusalem
2014-03-20 Zwischen 1947 und 1956 wurden in Felshöhlen im Westjordanland die etwa 2.000 Jahre alten Qumran-Schriftrollen gefunden, die bis heute Rätsel... mehr

  Die weltweit
beliebteste Familienforschungs-Software aus Israel

mit 1,7 Milliarden Profile und 27 Millionen Mitglieder-Stammbäumen www.myheritage.de/
Testbericht Made in Israel

Silicon Valley Israel

2017-12 - Israelischer Innovationsgeist trifft auf deutsche Effizienz

Yad Vashem in
deutscher Sprache

2013-03 Die Holocaust-Gedenkstätte in Jerusalem ist auch in deutscher Sprache zu lesen.

Inhalt:

  • viele Dokumentationen
  • Deportationszüge
  • Namensdatenbank
  • virtueller Rundgang
  • Webseite

Quelle: Jesus.ch

     
 

2010: Wunderschöne Bilder von Jerusalem, eingebettet in einem Lichtermeer!

Israel: Erleben Sie es selbst

I Will Bring Honor | Avi Kavod - A New Song - Official Video

     
    nach oben
     
 

Copyright © 2008-2023 Zeitschrift »freund«, Charles Reichenbach, Schweiz - Werbeagentur: Gerhard Bachor, Multimedia